Polizei

Die Polizei ist ein wichtiger Kooperationspartner für Familien mit einem von Demenz betroffenen Menschen. Immer wieder verirren sich die Erkrankten, wissen nicht mehr, wo sie wohnen und leben, müssen von der Polizei gesucht werden. Auch Trickdiebe nutzen die Orientierungslosigkeit und Vergeßlichkeit vieler Menschen mit Demenz aus.

Im Rahmen der Kampagne "Verstehen Sie Alzheimer?" fand ein intensiver Austausch zwischen Angehörigen, Alzheimer Gesellschaft München und der Münchner Polizei statt. Mitarbeiter des Kommisariats 314 für Prävention und Opferschutz sowie der Vermisstenstelle der Polizei München informierten Angehörige und Interessierte in zwei Veranstaltungen.

Interne Schulungsseminare für die Münchner Polizei wurden im Frühjahr 2006 durch Fachreferentinnen der Alzheimer Gesellschaft München durchgeführt. An den vier jeweils dreistündigen Seminaren nahmen über 80 Beamte aus unterschiedlichen Abteilungen teil. Zu den Arbeitsergebnissen zählt u.a., dass Polizei und Alzheimer Gesellschaft München ein Informationsblatt für Angehörige (Download-Bereich) erstellt haben, wie man sich im Fall von vermissten Menschen mit Demenz am besten verhalten sollte.

Demenzstrategie Bayern

Seit 2013 verfolgt das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege die Demenzstrategie Bayern. Im Rahmen dieser Kampagne arbeiten verschiedene Ministerien zusammen, um Maßnahmen zu entwickeln die zu Verbesserungen für Menschen mit Demenz führen. U.a. wird durch das Bayerische Innenministerium eine Informationsbroschüre bzw. Handreichung für Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte erarbeitet.

Nähere Informationen zur Bayerischen Demenzstrategie:
http://www.stmgp.bayern.de/pflege/demenz/index.htm

Letzte Änderung: 07.11.2016