Krankenhäuser

Seit langen Jahren beschäftigt sich die Alzheimer Gesellschaft München mit dem Thema Demenz im Krankenhaus. Viele unserer Mitglieder berichten immer wieder von unerfreulichen Vorfällen, wenn Angehörige mit einer Demenz akut im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Die ungewohnte Umgebung, unübersichtliche Flure und Räumlichkeiten, unbekannte Gesichter und hektische Stationsabläufe bringen Menschen mit Demenz in zusätzliche Unruhe und Verwirrung. Sie verstehen nicht, warum sie im Krankenhaus sind und wehren sich u.U. gegen Behandlungen und Therapien. Meist können sie auch keine Auskunft über ihre Beschwerden oder Wünsche machen. So kann ein Krankenhausaufenthalt für Menschen mit Demenz, Angehörige  sowie Ärzte und Pflegepersonal sehr schwierig werden.


Projekt "Demenz im Krankenhaus"

Seit 2010 engagiert sich die Deutsche Alzheimer Gesellschaft – Landesverband Bayern im Rahmen eines bayernweiten Modellprojektes zum Thema  "Demenz im Krankenhaus". In Kooperation mit regionalen Alzheimer Gesellschaft wurden und werden Schulungen für Krankenhauspersonal durchgeführt sowie Leitungskräfte zu demenzsensiblen Konzepten informiert. Zur Begleitung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus wurden Ehrenamtliche gewonnen, geschult und eingesetzt sowie Angehörige beraten.

Die Alzheimer Gesellschaft München beteiligte sich bereits in der Projektphase I (2010 – 2011) zusammen mit dem Klinikum München Neuperlach an diesem Projekt und kooperiert seit Herbst 2014 in der Projektphase III (2014 – 2017) mit der Heliosklinik Pasing-Perlach.

Nähere Informationen zum Projekt "Demenz im Krankenhaus des Landesverbands Bayern der Deutschen Alzheimer Gesellschaft unter:
http://www.alzheimer-bayern.de/hauptseiten/projekte.htm


Zum Thema "Demenz im Krankenhaus" hat die Deutsche Alzheimer Gesellschaft – Selbsthilfe Demenz eine Broschüre incl. DVD herausgegeben:
https://shop.deutsche-alzheimer.de/broschueren/19/menschen-mit-demenz-im-krankenhaus

Letzte Änderung: 07.11.2016