Welt-Alzheimertag und Woche der Demenz

Der Welt-Alzheimertag wurde 1994 von Alzheimer’s Disease International (ADI) mit Unterstützung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen. ADI, die internationale Vereinigung von Alzheimer-Gesellschaften in 85 Ländern, koordiniert die Aktivitäten weltweit. Von der Alzheimer-Krankheit und anderen Demenzformen sind Menschen unabhängig von Nationalität, Hautfarbe und Kultur betroffen. Überall geht es darum, eine breite Öffentlichkeit auf die Situation der insgesamt etwa 46 Millionen Demenzkranken und ihrer Familien aufmerksam zu machen. Jährlich zum Welt-Alzheimertag veröffentlicht die ADI einen aktuellen Welt-Report, der die jüngsten Entwicklungen dokumentiert.

Die Woche der Demenz wurde 2015 zum ersten Mal deutschlandweit unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von Bundesfamilienministerin Schwesig und Bundesgesundheitsminister Gröhe durchgeführt. Die Initiative dazu ging von der Allianz für Menschen mit Demenz aus, die diese Woche rund um den Welt-Alzheimertag als zentrale öffentlichkeitswirksame Maßnahme beschlossen hat.

Heute leben in Deutschland etwa 1,6 Millionen Menschen mit Demenzerkrankungen. Die meisten von ihnen leiden an einer Demenz vom Typ Alzheimer. Ihre Zahl wird bis 2050 auf 3 Millionen steigen, sofern kein Durchbruch in der Therapie gelingt.

In Deutschland werden jedes Jahr von regionalen Alzheimer Gesellschaften und Selbsthilfegruppen eine Reihe lokaler Veranstaltungen durchgeführt.
Mehr Informationen: www.welt-alzheimertag.de

Veranstaltungen zum Welt-Alzheimertag in München

In München wird die Zahl von Menschen mit Demenz inzwischen auf rund 24.000 geschätzt. Deshalb finden auch hier seit Jahren für alle am Thema interessierten Bürgerinnen und Bürgern Veranstaltungen statt, wie z.B. Informationstage über aktuelle Forschungsergebnisse, Vorträge, Behandlungsmöglichkeiten und den Umgang mit Betroffenen, kulturelle Veranstaltungen oder gesellige Treffen für Menschen mit Demenz.

Auch in diesem Jahr bietet die AGM neben Vorträgen auch einige besondere Veranstaltungen, auf die wir hier aufmerksam machen wollen.

 

Ausstellung der Kunstgruppen der Alzheimer Gesellschaft München e.V. im ASZ Altstadt

Die beiden Kunstgruppen der Alzheimer Gesellschaft München treffen sich alle zwei Wochen zum gemeinsamen künstlerischen Arbeiten. Wenn die Teilnehmenden zu Acryl- und Aquarellfarben, Kohle, Stift oder Kreide greifen, ist alles richtig und nichts falsch. Ob frei gemalt oder nach Vorlage, es geht um das ganz persönliche künstlerische Gestalten, um die eigene Fantasie und die Freude am schöpferischen Tun. Doch auch die Begegnung mit anderen und die Abwechslung vom Alltag spielen bei diesen Treffen eine Rolle. 

Ausstellungsort ist das ASZ Altstadt, Sebastiansplatz 12, 80331 München

Die Ausstellung kann zu folgenden Zeiten besucht werden: 20. September 2022 bis 5. Januar 2023, Montag - Donnerstag von 09:30 - 16:00 Uhr und Freitag von 09:30 - 14:00 Uhr.

Um telefonische Anmeldung wird gebeten unter: 089 / 26 40 46

Nähere Informationen zur Ausstellung finden Sie >>hier.

Präventionstag: Geistig fit im Alter!

Am 21. September 2022, 10:30 - 16:30 Uhr haben Sie die Möglichkeit, sich in den Räumen des Instituts für Schlaganfall- und Demenzforschung (ISD) an Informationsständen über Demenz und Schlaganfall zu erkundigen, kostenlos und anonym Ihre Gedächtnisleistung testen oder das Schlaganfallrisiko abschätzen zu lassen. Am Nachmittag können Sie an Fachvorträgen teilnehmen, die von unserer Vorstandsvorsitzenden Frau Dr. Bürger moderiert werden. Die AGM ist an diesem Tag mit einem Infostand vertreten. 

Veranstaltungsort: Centrum für Schlaganfall- und Demenzforschung, Feodor-Lynen-Str. 17, 81377 München

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nähere Informationen finden Sie >> hier.

Online-Fachveranstaltung: Intimität und Nähe - auch bei Demenz

Über Sexualität zu sprechen ist nach wie vor ein Tabu: Es fällt schwer, über eigene Wünsche und Abneigungen und Ängste zu sprechen, obwohl wir von sexualisierter Sprache und Bildern umgeben sind. Scham und vorherrschende Moralvorstellungen erschweren die Kommunikation zusätzlich. Kommen Alter und Krankheiten - wie eine Demenz - dazu, erscheint es, als ob damit auch die "Sexualität" ein Ende hat. Sexualität wird erst dann zum Thema, wenn es zu "Problemen" kommt.
Die Online-Fachveranstaltung am 22. September 2022 von 14:00 - 16:00 Uhr bietet eine gute Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen. Vortragende sind u.a. Frau Wiesent vom Vorstand der AGM und Tobias Bartschinski, Geschäftsführer der AGM. 

Nähere Informationen und das Programm zum Download finden Sie >>hier.

Vergiss-mein-nicht-Gottesdienst mit dem Motto: „Demenz - dankbar verbunden bleiben“ im Tierpark Hellabrunn

Seit nunmehr neun Jahren laden ehemalige Angehörige und Begleiter von Menschen mit Demenz sechs Mal im Jahr zu einem ökumenischen Vergiss-mein-nicht-Gottesdienst ein, weil wir einander nicht vergessen wollen. In diesem Jahr feiern wir diesen am 24. September 2022 im Tierpark Hellabrunn. Der Nachmittag steht unter dem Motto: "Demenz - dankbar verbunden bleiben". Nach dem Gottesdienst im Artenschutzzentrum kommen wir bei einem Erfrischungsgetränk und Kuchen ins Gespräch und haben die Möglichkeit, den Tierpark zu erkunden. Für die Veranstaltung entstehen Ihnen keine Kosten - wir freuen uns aber über eine Spende. 

Treffpunkt: Flamingo-Eingang um 14:00 Uhr

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich! 

Nähere Informationen finden Sie im >>Veranstaltungsflyer

 

Letzte Änderung: 01.09.2022