Alzheimer Gesellschaft München e.V.

Newsletter 01/2021 (Februar 2021)

Sehr geehrte/r Frau/Herr ###USER_last_name###,

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür angemeldet hatten oder weil wir Ihnen bereits regelmäßig Informationen zugesandt haben. Antworten richten Sie bitte an: 
newsletter@agm-online.de

Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, 
klicken Sie bitte >>hier für die Ansicht auf unserer Homepage.

Für eine Abmeldung beachten Sie bitte die Angaben am Ende des Newsletters.


Information zur aktuellen Situation

Auch im Jahr 2021 hält uns Corona in Atem. Aufgrund der pandemiebedingten Entwicklung und zum Schutz aller TeilnehmerInnen müssen wir, nach aktuellem Stand, mindestens bis zum 15. Februar 2021 alle geplanten Gruppenangebote in Präsenz absagen.  

Beratungen finden weiterhin telefonisch, virtuell und persönlich statt. Auch Helfereinsätze im häuslichen Umfeld werden weitergeführt, wenn alle Beteiligten einverstanden sind.

Menschen, die in der aktuellen Situation Angst haben die eigene Wohnung zu verlassen, bieten wir weiterhin Hilfe bei Besorgungen an. Bei Bedarf rufen Sie uns bitte an und wir besprechen gemeinsam, wie wir Ihnen helfen können.

Auch unterstützen wir Sie bei Bedarf rund um das Thema Corona-Impfung! Wenn Sie sich schwertun, die nötigen Schritte einzuleiten, um die Impfung zu erhalten oder allgemeine Fragen haben, melden Sie sich gern bei uns. 


Wir sagen Danke!

Spendenbarometer

Unsere Spendenaktion Ende 2020 mit unserer Benefiz-CD war ein voller Erfolg. Wir danken allen Spenderinnen und Spendern herzlichst für die finanzielle Unterstützung. Insgesamt wurden 20.865 Euro gespendet. 
Das Geld hilft uns, unsere Arbeit und unsere Angebote aufrechtzuerhalten, weiterzuentwickeln und Menschen mit Demenz und ihre Familien weiterhin gut zu begleiten. 
Vielen Dank für Ihre großzügige Hilfe!

Sollte noch Interesse an weiteren CD´s bestehen, sind noch Exemplare in unserer Geschäftsstelle zu bekommen!


Heute informieren wir Sie über folgende Themen:

Aktuelles in München und darüber hinaus ...

Angehörigenampel - digitales Angebot von digiDEM Bayern

Logo digiDEM Bayern

Pünktlich zum Jahresbeginn starten wir mit einem neuen digitalen Angebot, das wir Ihnen gern vorstellen möchten: die digiDEM Bayern >>Angehörigenampel zielt darauf ab, pflegenden Angehörigen mittels zehn gezielter Fragen den Grad ihrer persönlichen Belastung bewusst zu

machen und so einen Anstoß zur Veränderung der Lebenssituation zu geben. Es handelt sich um einen kostenlosen, anonymen Online-Selbsttest, der in vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Türkisch und Russisch) verfügbar ist und wissenschaftlich evaluiert wurde. 


Information zur Verteilung von FFP2-Masken in München

Das Ministerium für Gesundheit und Pflege stellt ein Kontingent an FFP2-Masken für folgende Personen zur Verfügung:

  • Pflegende Angehörige (pro Person einmalig drei Masken)

Sie erhalten die Masken bei den ASZ und in den Sozialbürgerhäusern. Sie benötigen einen Nachweis der Pflegekasse, aus dem die Feststellung des Pflegegrades hervorgeht oder einen aktuellen Pflegebescheid.

  • Bedürftige Personen (pro Person einmalig fünf Masken)

LeistungsbezieherInnen nach dem SGB II bzw. SGB XII (Kapitel 3, Hilfe zum Lebensunterhalt, und Kapitel 4, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) erhalten die FFP2-Masken per Post von den Sozialbürgerhäusern zugesandt.
Die ASZ händigen die Masken gegen Vorlage des grauen München-Passes aus. 


Münchner FreiwilligenMesse „Zusammenhalten und Zusammenwirken“


Wissen über Demenz kompakt

Das evang. Bildungswerk München e.V. und das Münchner Bildungswerk bieten im Jahr 2021 erneut acht Demenz-Stunden für Angehörige und BegleiterInnen älterer, an Demenz erkrankter Menschen an. Die digitale „Demenz-Stunde“ will Wissen vermitteln und praktische Beratung geben.

Thema: "Wenn das Gedächtnis nachlässt ..."
Mo 01.02.2021, 17.30-18.45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: “Demenz verstehen: Selbsterleben von Menschen mit Demenz”
Mo 01.03.2021, 17.30-18.45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: “Kommunikation mit Menschen mit Demenz"
Di 23.03.2021, 17.30-18.45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: “Entlastungsangebote für pflegende Angehörige”
Di 27.04.2021, 15.00-16.15 Uhr >>Information und Buchung

Thema: “Wenn das Gedächtnis nachlässt…”
Mo 10.05.2021, 17.30-18.45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: “Demenz verstehen: Selbsterleben von Menschen mit Demenz”
Mo 02.08.2021, 17.30-18.45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: “Kommunikation mit Menschen mit Demenz”
Mo 11.10.2021, 17.30-18.45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: “Entlastungsangebote für pflegende Angehörige”
Di 23.11.2021, 15.00-16.15 Uhr >>Information und Buchung

Veranstaltungsort: Online
Referentin: Iris Gorke, Dipl.-Soz.päd. (FH) Alzheimer Gesellschaft München e.V.
Hinweis: Die Veranstaltung ist dank der Förderung durch die Willi-Gross-Stiftung kostenfrei und findet in Kooperation mit dem Münchner Bildungswerk und dem Evangelischen Bildungswerk München e.V. statt.


Webreihe: Übers Sterben

Karte des MBW mit Terminen

Das Wissen um die Sterbephase und die Bedürfnisse sterbender Menschen ist weitgehend aus der Gesellschaft verschwunden. So entsteht häufig große Unsicherheit, wenn ein nahestehender Mensch im Sterben liegt.

In diesen Webseminaren will das Münchner Bildungswerk Basiswissen zum Thema Sterben vermitteln, konkrete Beratung geben und ermutigen, sich sterbenden Menschen zuzuwenden.

Thema: Sterbestunde(n) – Woran erkenne ich, dass ein Mensch im Sterben liegt?
Mo 22.02.2021, 17:30 - 18:45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: „Mein Vater muss doch essen!“ – Die veränderte Bedeutung von Essen und Trinken am Lebensende
Mi 24.03.2021, 17:30 - 18:45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: Bleibe nah – Was kann ich für sterbende Menschen tun?
Mo 19.4.2021, 17:30 - 18:45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: Wer hilft!? – Wo sterbende Menschen und ihre Angehörigen Unterstützung bekommen
Mo 17.5.2021, 17:30 - 18:45 Uhr >>Information und Buchung

Veranstaltungsort: Online
Referentin: Katarina Theißing, Palliative Care-Fachkraft, MAS Palliative Care, Christophorus Hospiz Verein
Hinweis: Bitte melden Sie sich online an. Sie erhalten kurz vor der Veranstaltung den Zoom-Zugangslink und können ihn somit vor Beginn noch testen, ob er funktioniert.


Interessante Veranstaltungen (auch anderer Einrichtungen) finden Sie in unserem Terminkalender über folgenden Link:

http://www.agm-online.de/alzheimer-termine.html


Veranstaltungen der
Alzheimer Gesellschaft München e.V.

AGMaktiv mit vielfältigem Programm

Logo AGMaktiv

Mit AGMaktiv bieten wir ein umfangreiches und vielfältiges Programm für Menschen mit Demenz in jungen Jahren und/oder einem frühen Krankheitsstadium an. Dieses Angebot ist einzigartig in München und leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Lebensqualität und eine aktive Teilhabe der Betroffenen.

Die Angebote finden regelmäßig in den Räumlichkeiten der AGM statt. Bis Mitte Februar können coronabedingt keine Gruppenangebote stattfinden.

Informationen und Beratung rund um das Angebot von AGMaktiv erhalten Sie bei Anna Wallner unter Tel. (089) 47 51 85 oder per >> Email

 

Virtuelle Austauschgruppe "TrotzDemenz" für Angehörige von Menschen mit Demenz im frühen Krankheitsstadium

  • Montag, 22. Februar 2021, 18:00 - 20:00 Uhr

Die Austauschgruppe findet Coronabedingt  nur virtuell statt, nach Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten von Anna Wallner (089 475185 oder per >>Mail).


Demenzberatung der AGM in fünf Alten- und Service-Zentren

Logo ASZ

 

Die Alzheimer Gesellschaft München e.V. bietet in fünf Alten- und Service-Zentren wohnortnahe Beratung zu Fragen rund um das Thema Demenz an.

Beteiligt sind das ASZ Solln-Forstenried, das ASZ Isarvorstadt, das ASZ Freimann, das ASZ Laim sowie das ASZ Neuhausen.
Beratungstermine vereinbaren Sie bei Interesse bitte direkt telefonisch im jeweiligen ASZ.

Die nächsten Beratungen finden an folgenden Terminen statt:

ASZ Solln-Forstenried: Di, 16. Februar 2021
ASZ Isarvorstadt: Fr, 26. Februar 2021
ASZ Laim: Do, 25. Februar 2021 (auch in türkischer Sprache)
ASZ Neuhausen: Do 11. Februar 2021 (auch in türkischer Sprache)
ASZ Freimann: Di, 09. März 2021

Weitere Informationen dazu sowie alle Kontaktdaten entnehmen Sie bitte unserem >>Flyer "ASZ-Sprechstunden"(pdf).


Offene Angehörigen-Gesprächsgruppen im Februar 2021 - NUR VIRTUELL

  • Angehörigenclub: 
    Mittwoch, 17. Februar 2021, 15:00 - 17:30 Uhr
  • Angehörigentreff: 
    Mittwoch, 17. Februar 2021, 18:30 - 21:00 Uhr

Beide Gesprächsgruppen sind für Interessierte offen. Coronabedingt finden die Gruppen nur virtuell statt, eine Anmeldung ist notwendig (089 475185 oder per >>Mail).


In eigener Sache

Vortragsreihe 2021

Vortrag am Donnerstag, 11. März 2021 - 18 Uhr
Teilnahme voraussichtlich NUR ONLINE !

"Schuldgefühle bei (pflegenden) Angehörigen"

In der Begleitung von Menschen mit Demenz kommen (pflegende) Angehörige mit ihrem Gewissen in Konflikt, da es oftmals um die Frage nach „richtig“ und „falsch“ geht. Wenn das Handeln nicht im Einklang mit der inneren Wertestruktur steht, sind Schuldgefühle eine häufige Reaktion. Diese können als große Last empfunden werden und beeinflussen die Beziehung zum Betroffenen. In diesem Vortrag soll aufgezeigt werden, wie hilfreich es sein kann, sich mit diesen Gewissensfragen auseinanderzusetzen und es werden Anregungen zum konstruktiven Umgang mit Schuldgefühlen gegeben.

Referentin: Petra Mayer, freiberufliche Referentin, Ethikberaterin im Gesundheitswesen, Kursleitung für Palliative Care

Die Teilnahme ist dank finanzieller Unterstützung der Jacob und Marie Rothenfußer Gedächtnisstiftung kostenfrei. Spenden sind sehr willkommen!
Eine Anmeldung ist notwendig unter Tel.: 089 - 47 51 85 oder per >>Email unter Angabe einer Rückruf-Telefonnummer.

Weitere Informationen und Termin finden Sie >>HIER !


Die AGM informiert junge Menschen zum Thema Demenz

Trotz Lockdown und Einschränkungen klärt die AGM junge Menschen über Demenz auf - und zwar virtuell! Im Januar konnten drei Klassen der städtischen Berufsschule für Fachkräfte in Arzt- und Tierarztpraxen und Pharm.-kaufm. Angestellte mit fast 80 Teilnehmern geschult werden. Dies geschah im Rahmen des Projekts "Kompetenzentwicklung Demenz". Angehende medizinische Fachangestellte wurden in je zweistündigen Schulungen für ihre spätere Tätigkeit in Arztpraxen zum Krankheitsbild Demenz und zu Umgang und Kommunikation mit Menschen mit Demenz informiert. Die Schulung wurde sowohl von den Schülern, als auch den Lehrern als gute Ergänzung zum Lehrplan empfunden. Weitere Kooperationen sind geplant.

Darüber hinaus wurde eine zwölfte Klasse eines Münchner Gymnasiums mit 20 Schülern über die Erkrankung aufgeklärt (Projekt "Schultour Demenz"). Auch hier geht die AGM von weiteren Kooperationen aus, da die Resonanz sehr positiv war.


Postkartenbild Reisebegleiter nach Amerika!

Reisebegleiter in eine erlebnisreiche Welt?

Werden Sie DemenzhelferIn! Begleiten Sie Menschen mit einer Demenzerkrankung – zu Hause oder in unseren Gruppen.

Das lohnt sich – für Menschen mit Demenz und für SIE!

✓ Momente der tiefen Begegnung zwischen zwei Menschen

✓ neue, vielfältige Erlebnisse

✓ flexibel nach Ihren Vorstellungen

✓ fachliche Begleitung in einer engagierten und lebendigen Helfergemeinschaft

✓ 40-stündige Schulung mit Zertifizierung „DemenzhelferIn nach §45a SGB XI“

✓ Aufwandsentschädigung

Bei Interesse wenden Sie sich an Alexandra Fertig unter
Tel (089) 97 89 30 97 oder per >> Email.


Logo der Initiative transarente Zivilgesellschaft

Seit Dezember 2019 ist die Alzheimer Gesellschaft München e.V. der Initiative Transparente Zivilgesellschaft beigetreten. Wir wollen unsere Arbeit möglichst transparent machen und verpflichten uns, einheitliche >>Veröffentlichungsregeln für gemeinnützige Organisationen in Deutschland einzuhalten.


  

Informationen der
Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz, Berlin

www.deutsche-alzheimer.de

Videos vom Alzheimer Europe-Kongress 2020 sind jetzt frei verfügbar

Vom 20. bis 22. Oktober 2020 fand der Alzheimer Europe-Kongress diesmal in virtueller Form statt. Entsprechend wurde ein Teil der Vorträge auf Video aufgezeichnet. Jetzt stehen diese Videos für alle frei verfügbar im Youtube-Kanal von Alzheimer Europe bereit.

Über die >>Kongressseite gelangen Sie zu den einzelnen Beiträgen!


TV-Tipps

Aktuelle TV-Tipps rund um Demenz, Pflege und Alter finden Sie >>HIER !


Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Alzheimer Gesellschaft München e.V.


Sie können den Newsletter unter folgendem Link abbestellen:

http://www.agm-online.de/newsletter.html?cmd=infomail

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

 


 Impressum:

Alzheimer Gesellschaft München e.V.
Josephsburgstraße 92
81673 München
Tel:  089 - 47 51 85
Fax: 089 - 4 70 29 79

www.agm-online.de

info@agm-online.de

Spendenkonto:
Stadtsparkasse Konto 68 193 101
BLZ 701 500 00
IBAN: DE22 7015 0000 0068 193101
BIC: SSKMDEMXXX

Spenden online einfach unter: www.agm-online.de/spende-online.html



 

Die Alzheimer Gesellschaft München e.V. ist Ansprechpartner für Menschen mit Demenz, deren Familien und soziales Umfeld sowie für Fachinstitutionen. Sie versteht sich als Vertretung der Selbsthilfe und führt eine anerkannte „Fachstelle für pflegende Angehörige“ im Netzwerk Pflege Bayern.

Der Verein ist Mitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz und im PARITÄTischen. Der Verein ist eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts München (VR 12013) und gem. Freistellungsbescheid vom 12.11.2019 als gemeinnützig tätig anerkannt.

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.