5. Welche Ursachen und Risikofaktoren sind bekannt?

Die Ursachen der Alzheimer-Krankheit sind erst teilweise bekannt. In den meisten Fällen wirken mehrere Faktoren zusammen. Dazu gehören Alterungsvorgänge und Vorschädigungen des Gehirns. Auch Erbfaktoren können eine Rolle spielen. Das Lebensalter ist der wichtigste Risikofaktor.

Über den Einfluß belastender Lebensereignisse (Stress) oder Umweltgifte liegen keine gesicherten Erkenntnisse vor. In einigen wenigen Familien werden Veränderungen des Erbgutes weitergegeben, die allein ausreichen, die Alzheimer-Krankheit hervorzurufen.

Allgemein steht die Erforschung von Ursachen neurodegenerativer Erkrankungen wie Alzheimer und anderer Demenzformen noch am Anfang. Die Untersuchung von Gewebeproben verstorbener Patienten kann die weitere Forschung im Hinblick auf eine sichere Diagnosestellung und die Entwicklung wirksamer Therapiemöglichkeiten in der Zukunft unterstützen.

Letzte Änderung: 07.11.2016