Preise und Ehrungen

2018

Bayerischer Demenzpreis 2018 –
Anerkennung für Projekt "AGMaktiv"

Ehrung am 14. Mai 2018

Am 14. Mai wurde in Landshut im Rahmen der Festveranstaltung "Bayerischer Demenzpreis 2018" dem Projekt "AGMaktiv für Menschen mit Demenz in jungen Jahren und im frühen Stadium" eine Anerkennung zugesprochen.

Staatministerin Melanie Huml verlieh 2018 den Bayerischen Demenzpreis zum dritten Mal. Er dient dazu, herausragende innovative Projekte für demenziell Erkrankte und ihre Angehörigen auszuzeichnen, diese bekannt zu machen und bayernweit Anregungen für neue Aktivitäten zu geben. Der Bayerische Demenzpreis ist Teil der Bayerischen Demenzstrategie. (Foto: StMGP)

"Weißer Engel" für Renate Wiesent

Foto Renate Wiesent und Staatsministerin Melanie Huml
Foto: Sieglinde Hankele / KWA

Am 11. April 2018 wurde Renate Wiesent zusammen mit neun weiteren Personen von Staatsministerin Melanie Huml die Auszeichnung "Weißer Engel" des Freistaats Bayern verliehen. Frau Wiesent hat lange Jahre ihren an Demenz erkrankten Ehemann betreut und engagiert sich seit 2015 im Vorstand der Alzheimer Gesellschaft München.

Mit dem "Weißen Engel" werden beispielgebende Personen ausgezeichnet, die sich langjährig und regelmäßig im Gesundheit- und/oder Pflegebereich ehrenamtlich engagiert haben.

Europäische Auszeichnung für Reiseprojekt der AGM in Sofia, Bulgarien

Ehrung in Sofia, Bulgarien

Die European Foundations Initiative on Dementia (EFID) zeichnete am 23. Januar 2018 in Sofia (Bulgarien) zwölf Initiativen aus 10 europäischen Ländern aus, die darauf abzielen, ihr Fachwissen für Menschen mit Demenz und deren Familien einzusetzen.

Einen der Preise erhielt die Alzheimer Gesellschaft München für das seit einigen Jahren durchgeführte Reiseprojekt der AGM mit der französischen Gruppe France Alzheimer Vaucluse!

2016

Prof. Dr. med. Hans Lauter wird Ehrenmitglied der AGM

Foto Prof. Lauter

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Alzheimer Gesellschaft München wurde Prof. Dr. med. Hans Lauter im Rahmen der Festveranstaltung am 7. Oktober 2016 vom Vorstand zum Ehrenmitglied ernannt. Die Vorsitzende Dr. Katharina Bürger würdigte in einer kurzen Ansprache seine Verdienste.

So brachte Prof. Lauter die Idee für eine Vereinigung pflegender Angehöriger von Alzheimer Erkrankten aus den USA mit nach Deutschland. Dank dieser Initiative entstand vor 30 Jahren an der Psychiatrischen Klinik der TU München die Münchner Alzheimer Gesellschaft e.V., die erste von heute fast 140 bundesweit aktiven Gruppen. Aus dem Münchner Engagement ging 1989 der Bundesverband (Deutsche Alzheimer Gesellschaft) hervor, der später seine Geschäftsstelle nach Berlin verlagerte. Heute geben die vielen regionale Gesellschaften Betroffenen und ihren Familien vielfältige Hilfe und Unterstützung.

Deutsche Alzheimer Gesellschaft zeichnet Margot Sattler aus

Foto von Margot Sattler

Frau Sattler ist eine der am längsten aktiven und zuverlässigsten Ehrenamtlichen der Alzheimer Gesellschaft München. Nun wurde sie von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement geehrt.

Frau Sattler besuchte in den 1990er Jahren als betreuende und pflegende Ehefrau zunächst eine Angehörigengruppe der Alzheimer Gesellschaft München und war immer bereit, aus ihrer Sicht über die Situation einer pflegenden Angehörigen zu berichten. Mit einem "offenen Ohr" steht Frau Sattler seit über 10 Jahren zur Verfügung, wenn andere Pflegende telefonisch Kontakt und einen Ansprechpartner suchen, weil sie nicht aus dem Haus gehen können. Seit 2005 moderiert Frau Sattler zudem zuverlässig einmal im Monat die offene Angehörigengruppe der Alzheimer Gesellschaft München mit Weitblick, großer Kompetenz und Wertschätzung.

München dankt! Die Landeshauptstadt ehrt Demenzhelferinnen der AGM

Ehrung bei München dankt!

Den Demenzhelferkreis der Alzheimer Gesellschaft gibt es seit 1998. Einige der Ehrenamtlichen sind seit der ersten Stunde mit dabei und immer noch aktiv.

Fünf unserer langjährigen Helferinnen wurden am Freitag, den 18.12.2016 von der Landeshauptstadt München im Rahmen von "München dankt" ausgezeichnet: 
Susanne Ihlow, Ute Lang, Barbara Hamilton, Gerda Brand und Ursula Lautenbacher. 


Auch wir wollen uns bei Ihnen und natürlich auch bei unseren allen anderen DemenzhelferInnen ganz herzlich bedanken:  
Ohne Sie wäre vieles nicht möglich und fast alles schwieriger!

2014

Robert Bosch Stiftung vergibt 2. Preis an die AGM

Projekt "On y va - auf geht’s!"

Für das Projekt "rencontre sans frontières" wurde der Alzheimer Gesellschaft München beim "Deutsch-französichen Ideenwettbewerb für Bürger, die etwas bewegen wollen", dem Programm "On y av – auf geht's!" im November 2014 der 2. Preis zugesprochen. Seit 2007 hat die Robert Bosch Stiftung mit diesem Programm 58 Projekte unterstützt, bei denen Deutsche und Franzosen gemeinsam über Grenzen hinweg ihre Ideen umgesetzt haben.Die AGM teilt sich das Preisgeld in Höhe von 3.500 EUR mit  dem Partnerverein France Alzheimer Vaucluse.

 

http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/57201.asp

http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/50378.asp

2013

Rudi Assauer gemeinnützige Initiative Demenz und Gesellschaft verleiht erstmals den Assauer Preis

Alzheimer Gesellschaft München wird mit dem 4. Preis ausgezeichnet

Preisverleihung Rudi Assauer 2013
Logo Rudi Assauer Initiative

Der neu geschaffene Rudi-Assauer Preis- Demenz und Gesellschaft wurde am 17. Dezember 2013 in der Schalker Veltins-Arena verliehen. Der Alzheimer Gesellschaft München wurde der mit 1.500 EUR dotierte 4. Preis für das Projekt "recontré sans frontière – Begegnung ohne Grenzen" zugesprochen. Sponsor dieses 4. Preises ist Sinalco – Hövelmann, Duisburg. Rudi Assauer nahm als Ehrengast an der Feierstunde zur Preisverleihung teil.

Musikbeiträge und Laudatien – u.a. von Franz Müntefering und Fritz Pleitgen- sorgten für einen stimmungsvollen Verlauf der Veranstaltung. Aus dem ganzen Bundesgebiet hatten sich zahlreiche Einzelpersonen und gesellschaftliche Initiativen, die sich ehrenamtlich und mit innovativen Ideen um die Betreuung Demenzkranker kümmern, auf einen der fünf dotierten Preise beworben.

Informationen zur Rudi Assauer Gemeinnützige Initiatve Demenz und Gesellschaft (GID) GmbH:
http://www.rudi-assauer-initiative.de/

2006

Medaille "München leuchtet – Den Freunden Münchens"

Claudia Bayer-Feldmann erhält Auszeichnung


Für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement bei der Informationskampagne "Verstehen Sie Alzheimer?"  verlieh Oberbürgermeister Christian Ude der damaligen Vorsitzenden der Alzheimer Gesellschaft München, Claudia Bayer-Feldmann, im Rahmen der Festveranstaltung zum 20 jährigen Bestehen des Vereins am 8. Dezember 2006  die Medaille "München leuchtet - Den Freunden Münchens".

2005

Hertie-Stiftung verleiht 1. Preis an die AGM

Projekt "Musik- und Tanzcafé"

Im Rahmen einer Festveranstaltung am 26. August  wurden in Bonn die Preise der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung 2005 vergeben. Erstmals wurde ein Projekt aus dem Bereich der neurodegenerativen Erkrankungen ausgezeichnet. Das Musik- und Tanzcafé der  Alzheimer Gesellschaft München erhielt den diesjährigen Hauptpreis. "Damit können wir unseren Gästen noch lange eine unbeschwerte Unterbrechung des oft mühevollen Alltags ermöglichen", freute sich Angelika Kern, die Organisatiorin des Münchner Projekts, das anlässlich der Preisverleihung mit einem Kurzfilm vorgestellt wurde.


>> Kurzfilm (youtube)

Letzte Änderung: 15.05.2018