Kinder und Jugendliche

Viele Kinder und Jugendliche haben durch die Erkrankung der Großeltern oder eines Elternteils bereits die Auswirkungen einer Demenzerkrankung auf die Familie vor Augen. Die Alzheimer Gesellschaft München e.V. möchte für diese Kinder und Jugendlichen Möglichkeiten schaffen in Kontakt miteinander zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und fachlichen Beistand zu erhalten (siehe auch Projekt "Demenz mitten im Leben").

Interessierte Großeltern, Eltern, Kinder und Jugendliche wenden sich bitte an die Alzheimer Gesellschaft München e.V.

Weitere Links

Weitere hilfreiche Informationen hat die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg auf ihrer Internetseite eingestellt. Dort finden sich u.a. auch Hinweise auf Bücher, Spiele und Filme sowie kleine Videoclips.
https://www.alzheimer-bw.de/demenz-mehr-erfahren/kindern-demenz-erklaeren/

Das Bundesfamilienmisterium hat für Kinder und Jugendliche, die sich um  kranke Familienmitglieder kümmern 2018 ein Internetportal erstellt, um in Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund Hilfe und Unterstützung anzubieten:
http://www.pausentaste.de

Das Kinder- und Jugendtelefon sowie die em@il-Beratung sind Angebote von Nummer gegen Kummer e.V., Mitglied im Deutschen Kinderschutzbund: http://www.nummergegenkummer.de

Buchtipps 

van den Abeele, Veronique (2007). Meine Oma hat Alzheimer. Brunnen Verlag.
(ab 5 Jahre)

Alzheimer Europe (Hrsg.) (2004). Liebe Oma. (Bezug über die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V., Berlin; 5,00 EUR)

Baltscheit, Martin (2010). Der Fuchs, der den Verstand verlor. Bloomsbury Verlag.
(ab 4 Jahre)

Baumbach, Martina (2014). Kuddelmuddel in Omas Kopf. Gabriel Verlag. (4 – 7 Jahre)

Carlsen Verlag, Hamburg (2015). Lilli und ihre vergessliche Oma. Pixi-Buch Sonderausgabe für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Deutsche Alzheimer Gesellschaft (Hrsg.) (2010). Wenn Großmutter demenzkrank ist. Hilfen für Eltern und Kinder. (Bezug über Alzheimer Gesellschaft München, 4,00 EUR plus Versand >> bestellen)

Elschner, Géraldine und Laustroer, Jonas (2011). Der alter Schäfer. minedition Verlag.
(Bilderbuch ab 4 Jahre)

Feth, Monika (2014). Die blauen und die grauen Tage. cbt. (ab 10 Jahren)

Hervè Jaouen (2013). Pardon, Monsieur, ist dieser Hund blind?
Aus dem Französichen von Corinna Trann. Urachhaus. (12 – 15 Jahre)

Hula, Saskia (2006). Oma kann sich nicht erinnern. Dachs-Verlag.
(ab 8 Jahre)

Kratzke, Daniel (2014). Oma isst Zementi! arsEdition. (4 – 6 Jahre)

Kuijer, Guus (2007). Ein himmlischer Platz. Verlag Friedrich Oettinger. 
(ab 10 Jahre)

Langston, Laura & Gardiner, Lindsey (2004). Omas Apfelkuchen. Friedrich Wittig Verlag.
(Bilderbuch 5 Jahre)

Müller, Dagmar H. & Ballhaus, Verena (2006). Herbst im Kopf. Meine Oma Anni hat Alzheimer. Verlag Annette Betz.
(Bilderbuch, ab 5 Jahre)

Musgrove, Marianne (2012). Als Opa alles auf den Kopf stellte. Beltz & Gelberg. 
(9 – 11 Jahre)

Nilsson, Ulf und Eriksson, Eva (2009). Als Oma seltsam wurde. Moritz Verlag. 
(ab 4 Jahre)

Park, Barbara (2003). Skelly und Jake. C. Bertelsmann Verlag. 
(11 – 13 Jahre)

Polak, Eva (1997). So ist das mit Opa. Verlag Sauerländer.
(ab (7 Jahre)

van de Vendel, Edward  & Godon, Ingrid  (2006). Anna Maria Sophia und der kleine Wim.  Carlsen Verlag
(Bilderbuch, ab 4 Jahre)

van de Vendel, Edward (2004). Was ich vergessen habe. Carlsen Verlag 
(8-12 Jahre)

de Vries, Anke (1992). Sägemehl im Kopf. Ravensburger; 1992 
(Erster Lesespaß/ für Leseanfänger)


Die meisten dieser Bücher können Sie sich in unserer Bibliothek ausleihen!

Letzte Änderung: 06.03.2018