<< August 2021

September 2021

MoDiMiDoFrSaSo

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

Oktober 2021 >>


Vortrag / Information "Mit Humor wird’s leichter – Anregungen für den Alltag mit Menschen mit Demenz"

Am Donnerstag, den 30.09.2021, 18:00 Uhr

Vortragsreihe "Wissen für die Praxis"

Eine Prise Humor und gemeinsames Lachen entspannen – das kennen viele aus ihrem Alltag. Doch kann das auch bei der Begleitung von Menschen mit Demenz – besonders in krisenhaften Situationen – helfen? Kann ein anderer Blickwinkel bewirken, Schweres leichter zu ertragen und mehr Abstand zu bekommen? Kann aggressives Verhalten mit Humor entschärft werden? In diesem Vortrag wird anhand von Praxisbeispielen „Humor als Bewältigungsmechanismus“ vor-gestellt. Dass Lachen Fürsorglichkeit und Unbeschwertheit zusammenbringt und ein Zeichen der Menschlichkeit und Wertschätzung darstellt, wird im gemeinsamen Lachen verdeutlicht.

Referent(en) / Referentin(nen): Silvia Krupp, Gerontologin, Gesundheits- und Sozialpädagogin

Veranstalter:

Alzheimer Gesellschaft München e.V.

Findet statt in:

Josephsburgstraße 92
81673 München (Ost)

Anmeldung per E-Mail möglich: info@agm-online.de

sonstige Informationen:
Telefon: 089 - 47 51 85
Web: https://agm-online.de

Teilnahmebedingungen: Die Vorträge finden in unserer Geschäftsstelle statt. Eine virtuelle Teilnahme ist bei allen Vorträgen möglich. Hierzu schicken wir Ihnen kurz vorher einen Link.

Teilnahmegebühren: Die Teilnahme ist Dank finanzieller Unterstützung der Jacob und Marie Rothenfußer-Gedächtnisstiftung kostenfrei. Spenden sind sehr willkommen!

Alle Zeit- und Ortsangaben ohne Gewähr

Letzte Änderung: 20.08.2021
Wir wollen die für Sie wichtigsten Informationen und Services bestmöglich bereitstellen. Um uns dies zu ermöglichen, benötigen wir Ihr Einverständnis, dass wir mit Hilfe des Web-Analyse-Tool »Google Analytics« eine pseudonymisierte Auswertung Ihres Besuchs zu statistischen Zwecken erstellen und auswerten dürfen. Ihr Einverständnis gilt für zwölf Monate.