Demenz-Telefon: 089-475985
Demenz-Telefon mit Informationen
Rat und Hilfe: 089-475185, Öffnungszeiten:
Mo, Di, Do, Fr: 10:00 - 12:00
Mi, Do: 16:00 - 18:00

Aktuelles

Vergiss-mein-nicht-Gottesdienst

Titelbild für Gottesdienst am 24. Juni 2017

Am Dienstag, 01. August 2017, 15 Uhr wird in der Stephanuskirche Nymphenburg, München-Neuhausen, Nibelungenstr. 51 ein Vergiß-mein-nicht-Gottesdienst gefeiert.

In Kooperation mit der Stephanuskirche, der Pfarrei Christkönig, der Christuskirche, dem ASZ Neuhausen, und der Inneren Mission veranstaltet die Alzheimer Gesellschaft München e.V. einen ökumenischen Gottesdienst.

Besonders willkommen sind Menschen mit Demenz, deren Angehörige, Betreuer, Nachbarn und Freunde. Nach dem Gottesdienst wird eingeladen zu Kaffee/Tee/Kuchen und Gesprächen.

Bei Bedarf können Taxikosten für Betroffenen gegen Quittung ersetzt werden.

Vortragsreihe 2017

Die Alzheimer Gesellschaft München informiert zu interessanten Themen

Am Dienstag, 26. September 2017, 18 Uhr findet die fünfte Veranstaltung aus der Vortragsreihe statt: "Menschen mit Demenz in jungen Jahren" lautet das Thema.

Weitere Termine:

  • Dienstag, 17. Oktober 2017, 18 Uhr: "Was gibt es Neues aus der Forschung?"
  • Dienstag, 14. November 2017, 18 Uhr: "Leitfaden für mehr Lebensqualität."
  • Dienstag, 28. November, 2017, 18 Uhr: "Pflegestärkungsgesetze II und III"

Über Details zum Programm informiert der Flyer zur Vortragsreihe (>>Download als pdf)

Der Eintritt ist frei, Spenden sind jedoch willkommen.
Wir bitten um vorherige Anmeldung unter Tel.: 089 - 47 51 85 oder per Email unter Angabe einer Rückrufnummer (falls eine kurzfristige Absage erfolgen muss).

Stellungnahme der DAlzG zu Halbwahrheiten und Heilsversprechen

Jetzt als pdf verfügbar: Stellungnahme zu Halbwahrheiten und Heilsversprechen über Alzheimer

(vgl. Heft 3 und 4/2017 Alzheimer Info).

In Magazinen, Zeitungen und der populärwissenschaftlichen Literatur tauchen in den letzten Jahren immer wieder Behauptungen auf, welche die Existenz der Alzheimer-Krankheit grundsätzlich in Frage stellen, unkonventionelle Erklärungen für ihre Entstehung liefern oder alternative Behandlungsmöglichkeiten als Weg zur Heilung propagieren. Diese Behauptungen werden oft journalistisch geschickt dargestellt und können eine hohe Überzeugungskraft haben. Auch wenn Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und diejenigen, die ihnen helfen und beistehen wollen, die Realität der Krankheit aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen nur zu gut kennen, wirken derartige Aussagen auf sie verunsichernd und wecken ungerechtfertigte Hoffnungen. Häufig lassen sie sich aber gar nicht so einfach widerlegen.

Der Vorstand der Deutschen Alzheimer Gesellschaft stellt deshalb die im Herbst 2016 erarbeitete Stellungnahme nun als pdf-Dokument zur Verfügung. Hier werden den wichtigsten Behauptungen wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse gegenübergestellt.

Download unter:
https://www.deutsche-alzheimer.de/fileadmin/alz/broschueren/stellungnahme_dalzg_halbwahrheiten.pdf

Information der DAlzG unter:
https://www.deutsche-alzheimer.de/ueber-uns/aktuelles/artikelansicht/artikel/halbwahrheiten-und-heilsversprechen-helfen-nicht-weiter.html

Marion von Tessin-Stiftung fördert Personalstelle bei der Alzheimer Gesellschaft München e.V.

Logo der Marion von Tessin-Stiftung

Für die Alzheimer Gesellschaft München e.V. ist die Marion von Tessin-Stiftung seit Januar 2017 ein neuer wichtiger Förderer. Dank dieser einjährigen Unterstützung ist es möglich, den Bereich Beratung, also das Kerngeschäft der AGM, personell auszubauen und damit den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden.

Die Marion von Tessin-Stiftung, die ihren Sitz in München hat, wurde 2014 mit dem Ziel gegründet, die Betreuung Demenzkranker zu verbessern.

Das Team der Alzheimer Gesellschaft München bedankt sich sehr herzlich bei der Marion von Tessin-Stiftung für diese großzügige Unterstützung!

Praxishandbuch TrotzDemenz©

Ein Manual zur Durchführung eines Seminars für Menschen im frühen Stadium einer Demenz und ihre Angehörige

 

Das 8-teilige Seminar TrotzDemenz© wurde von der Alzheimer Gesellschaft München entwickelt, um betroffenen Paaren und allein lebenden Erkrankten die Möglichkeit zu geben, sich nach einer frühen Diagnose mit krankheitsbedingten Veränderungen auseinanderzusetzen. Es zielt darauf ab, Strategien zur Bewältigung des aktuellen Krankheitsgeschehens zu entwickeln und Ressourcen zu stärken, um mit dem weiteren Verlauf der Erkrankung zurecht zu kommen.

Die Erfahrungen aus sechs Jahren erfolgreicher Umsetzung dieses Seminars wurden nun in einem Praxishandbuch (als CD-ROM) gebündelt, um weiteren Organisationen und Fachkräften die Durchführung des Seminars TrotzDemenz© zu ermöglichen.

Weitere Informationen: >> hier

 

Letzte Änderung: 25.07.2017