Nachruf

Professor Dr. Hans Lauter

Die Alzheimer Gesellschaft München e.V. dankt und ehrt ihren Gründer und ihr Ehrenmitglied Professor Dr. Hans Lauter (* 11.5.1928 in Düsseldorf – † 22.11.2022 in München)

Hans Lauter, Sohn des Düsseldorfer Oberarztes Sigismund Lauter, studierte Medizin in Zürich, Frankfurt am Main und München, habilitierte sich bei Joachim-Ernst Meyer in Göttingen und befasste sich bereits in den 1960er Jahren wissenschaftlich mit dem damals noch wenig bekannten Thema Demenz, für das er sich mit seiner ganzen Person einsetzte.
Als Hans Lauter 1978 einen Ruf an die Technische Universität München bekam, wurde er dort Direktor der Psychiatrischen Klinik. Im Rahmen seiner zahlreichen Studien und Behandlungen erkannte er die Notwendigkeit einer Selbsthilfe-Gruppe für pflegende Angehörige und gründete zusammen mit anderen im Dezember 1986 die Alzheimer Gesellschaft München e.V.

Damit gab er den Anstoß zu einer Entwicklung, die sich von München aus über die gesamte Bundesrepublik ausbreitete. Heute sind mehr als 130 regionale Alzheimer Gesellschaften unter dem Dach der Deutschen Alzheimer Gesellschaft aktiv und bieten eine Anlaufstelle für Menschen mit Demenz, für ihre Angehörigen und deren soziales Umfeld.

Seit Oktober 2016 ist Hans Lauter Ehrenmitglied der Alzheimer Gesellschaft München, die seit ihrem Bestehen dank eines engagierten und professionellen Teams immer neue Aktionen und Projekte initiiert. Daraus hat sich neben vielfältigen Beratungen ein breit gefächertes Angebotsspektrum entwickelt, das auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen zugeschnitten ist.

Dass sich der Verein außerdem zur Aufgabe gemacht hat, Politik und Gesellschaft für die zahlreichen Demenzerkrankungen zu sensibilisieren, geht somit auf die Initiative von Hans Lauter zurück, dem die Alzheimer Gesellschaft München und viele Familien dankbar sind.

Zum Leben des intelligenten Meisters gehörten seine Familie, eine große Freude am Leben und am Wissen wie z.B. an der altgriechischen Sprache, die er beim ehemaligen Direktor des Wilhelmsgymnasiums weiterhin lernte, sowie zur bayerischen Landschaft und Natur, insbesondere zum Chiemgau.

Die Alzheimer Gesellschaft München e.V. würdigt das Lebenswerk eines großen Mannes und denkt in herzlicher Anteilnahme an seine Gattin und die beiden Kinder.

Letzte Änderung: 01.12.2022