Alzheimer Gesellschaft München e.V.

Newsletter 04/2021 (Mai 2021)

Sehr geehrte/r Frau/Herr ###USER_last_name###,

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie sich dafür angemeldet hatten oder weil wir Ihnen bereits regelmäßig Informationen zugesandt haben. Antworten richten Sie bitte an: 
newsletter@agm-online.de

Sollte der Newsletter nicht richtig angezeigt werden, 
klicken Sie bitte >>hier für die Ansicht auf unserer Homepage.

Für eine Abmeldung beachten Sie bitte die Angaben am Ende des Newsletters.


Information zur aktuellen Situation

Liebe Leser*innen,

vor ziemlich genau einem Jahr hat Rosenheim als erste Stadt in Bayern die Maskenpflicht beschlossen, heute gehört dieses Accessoire in unser aller Alltag. Dieser Schutz und die steigende Zahl geimpfter Personen machen uns Hoffnung, in absehbarer Zukunft auch wieder Veranstaltungen in Präsenz anbieten zu können. Mit unseren Gruppenangeboten möchten wir sobald wie möglich starten. Wir informieren Sie auf unserer Webseite, wenn die Planungen dafür beginnen.

Unsere aktuellen Angebote sind weiterhin:

- telefonische, virtuelle und persönliche Beratungen
- Hausbesuche 
- Hilfe bei Besorgungen
- Unterstützung rund um die Corona-Impfung


Helfen Sie uns Helfen!
Wenn auch vieles nicht möglich ist, so ist die konkrete Begleitung von Menschen mit Demenz auch in der Pandemie in Form von ehrenamtlichen Einsätzen im häuslichen Umfeld möglich. Die Unterstützung von sowieso schon isolierten Familien ist in der aktuellen Situation umso wichtiger. Bei Interesse an diesem Ehrenamt wenden Sie sich gerne an Alexandra Fertig unter Tel. (089) 97 89 30 97 oder per >>Mail.


Heute informieren wir Sie über folgende Themen:

Aktuelles in München und darüber hinaus ...

Open Innovation Contest von digiDem Bayern

Das Demenz-Forschungsprojekt digiDEM Bayern hatte im Rahmen eines Open Innovation Wettbewerbs dazu aufgerufen, sich mit digitalen Lösungen für Menschen mit Demenz, pflegende Angehörige, interessierte Bürger*innen und ehrenamtliche Helfer*innen zu bewerben. Insgesamt wurden 19 Angebote eingereicht, von denen eine Experten-Jury nun die drei Gewinner ausgewählt hat.
Die Gewinner-Angebote finden Sie >>hier.

Wir freuen uns, dass die Pflege App "Nui", die wir Ihnen im letzten Newsletter vorgestellt haben, den dritten Platz belegt hat. 
Die Alzheimer Gesellschaft München e. V. stellt Ihnen diese App in Kooperation mit dem Anbieter kostenfrei zur Verfügung. Bei Interesse können Sie sich an uns wenden. 


Bayerische Dialogforen für pflegende Angehörige

Die „Bayerischen Dialogforen für pflegende Angehörige“ sollen pflegenden Angehörigen Informationen über verschiedene Hilfsangebote und Unterstützungsmöglichkeiten bieten. Gleichzeitig bietet sich die Möglichkeit, sich mit anderen pflegenden Angehörigen über Erfahrungen auszutauschen.
Für 2021 sind mehrere Dialogforen geplant. Veranstalter ist das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. Die Veranstaltungen sind kostenlos.

Am 19. Juni 2021 findet die virtuelle Veranstaltung mit Expert*innen aus dem Regierungsbezirk Oberbayern statt. Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden sich >>hier


"The Father"

Filmplakat "The Father"

Anthony (Anthony Hopkins) ist 80 Jahre und weigert sich vehement, seine Wohnung in London zu verlassen. Die fortschreitende Demenz-Erkrankung lässt seiner Tochter Anne keine Ruhe. Sie zieht zu ihm, um sich fortan um ihn zu kümmern. Mit Sturheit und Aussetzern konfrontiert, muss Anne alles daran setzen, um nicht ausfällig zu werden. Anthony erlebt die Krankheit jedoch gänzlich anders. Mal sind seine Schätze woanders, ein Bild hängt nicht mehr, das angeblich seit Jahren über dem Kamin hing. Je weiter die Krankheit voranschreitet, desto schwieriger wird die Situation für Anne und ihren Partner.
Der Oscar-prämierte Film "The Father" nimmt die Perspektive des demenzerkrankten Vaters ein.

Als Zuschauer erleben wir so immer wieder verwirrende Situationen, in denen Menschen, Orte und Dinge vertauscht oder verschwunden scheinen. Selten hat es ein Film geschafft, die Schwere der Demenzkrankheit in all ihrer Wirkung für Betroffene und Angehörige zu zeigen.

Filmstart ist der 12. Mai bzw. sobald die Kinos wieder öffnen.
Den Trailer können Sie >>hier sehen. 


Wissen über Demenz kompakt

Das evang. Bildungswerk München e.V. und das Münchner Bildungswerk bieten im Jahr 2021 erneut Demenz-Stunden für Angehörige und Begleiter*innen älterer, an Demenz erkrankter Menschen an. Die digitale „Demenz-Stunde“ will Wissen vermitteln und praktische Beratung geben.

Thema: “Wenn das Gedächtnis nachlässt…”
Mo 10.05.2021, 17.30-18.45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: “Demenz verstehen: Selbsterleben von Menschen mit Demenz”
Mo 02.08.2021, 17.30-18.45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: “Kommunikation mit Menschen mit Demenz”
Mo 11.10.2021, 17.30-18.45 Uhr >>Information und Buchung

Thema: “Entlastungsangebote für pflegende Angehörige”
Di 23.11.2021, 15.00-16.15 Uhr >>Information und Buchung

Veranstaltungsort: Online
Referentin: Iris Gorke, Dipl.-Soz.päd. (FH) Alzheimer Gesellschaft München e.V.
Hinweis: Die Veranstaltung ist dank der Förderung durch die Willi-Gross-Stiftung kostenfrei und findet in Kooperation mit dem Münchner Bildungswerk und dem Evangelischen Bildungswerk München e.V. statt.


"Wenn Worte fehlen" - Nonverbale Kommunikation bei Menschen mit Demenz

Menschen kommunizieren miteinander, um ihre Bedürfnisse und Gefühle auszudrücken, um ihre Meinungen auszutauschen oder einfach deshalb, weil es ihnen Spaß macht, miteinander in Kontakt zu treten. Bei Menschen mit Demenz wird das Sprachzentrum meist früh beeinträchtigt, die verbale Sprache steht nicht mehr zur Verfügung. Im Umgang mit Menschen mit Demenz erleben wir jedoch, dass Kreativität, Phantasie und Geduld es ermöglichen, mit den Betroffenen in Kontakt zu treten und in Kontakt zu bleiben, auch wenn Grundlagen unserer gewohnten Kommunikationsstrukturen nicht mehr greifen. Der nonverbale Austausch und Kontakt treten an die erste Stelle. Das Seminar lädt dazu ein, einen Blick auf verschiedene Kommunikationsmodelle zu werfen, den eigenen Kommunikationsstil zu erleben und besondere Stärken gezielt einzusetzen.

Termin: Di, 11.5.2021 von 9:30 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Internet per Zoom/cloudmeetings
Referentin: Silvia Krupp, Dipl.-Soz.päd. (BA), Gerontologin (FH) 
Kosten: € 65,- bzw. € 25,- für Ehrenamtliche
Anmeldung und weitere Informationen beim >>ebw


Interessante Veranstaltungen (auch anderer Einrichtungen) finden Sie in unserem Terminkalender über folgenden Link:

http://www.agm-online.de/alzheimer-termine.html


Veranstaltungen der
Alzheimer Gesellschaft München e.V.

AGMaktiv 

Logo AGMaktiv

Mit AGMaktiv bieten wir ein umfangreiches und vielfältiges Programm für Menschen mit Demenz in jungen Jahren und/oder einem frühen Krankheitsstadium an. Dieses Angebot ist einzigartig in München und leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Lebensqualität und eine aktive Teilhabe der Betroffenen.

Aktuell können leider keine Gruppenangebote stattfinden. 

Informationen und Beratung rund um das Angebot von AGMaktiv erhalten Sie bei Anna Wallner unter Tel. (089) 47 51 85 oder per >>Mail.


Angehörigen-Austauschgruppe "TrotzDemenz"

Am Dienstag, den 25. Mai und am Montag, den 28. Juni, jeweils von 18 bis ca. 20 Uhr findet die Austauschgruppe "TrotzDemenz" statt. 

Die Gruppe wird von einer Fachkraft begleitet und richtet sich an Angehörige von Menschen im frühen Stadium einer Demenz und/oder einer Erkrankung in jungen Jahren (vor dem 65. Lebensjahr).  
Die Veranstaltung findet voraussichtlich virtuell statt. 

Anmeldung und Informationen erhalten Sie bei Anna Wallner unter Tel. (089) 47 51 85 oder per >> Email.


Demenzberatung der AGM in fünf Alten- und Service-Zentren

Logo ASZ

 

Die Alzheimer Gesellschaft München e.V. bietet in fünf Alten- und Service-Zentren wohnortnahe Beratung zu Fragen rund um das Thema Demenz an.

Beteiligt sind das ASZ Solln-Forstenried, das ASZ Isarvorstadt, das ASZ Freimann, das ASZ Laim sowie das ASZ Neuhausen.
Beratungstermine vereinbaren Sie bei Interesse bitte direkt telefonisch im jeweiligen ASZ.

Die nächsten Beratungen finden an folgenden Terminen statt:

ASZ Solln/Forstenried: Di, 18. Mai 2021
ASZ Isarvorstadt: Fr, 21. Mai 2021 (auch in türkischer Sprache)
ASZ Laim: Do, 20. Mai 2021 (auch in türkischer Sprache)
ASZ Neuhausen: Do, 06. Mai 2021 (auch in türkischer Sprache)

Weitere Informationen dazu sowie alle Kontaktdaten entnehmen Sie bitte unserem >>Flyer "ASZ-Sprechstunden"(pdf).


Offene Angehörigen-Gesprächsgruppen im Mai 2021 

  • Angehörigenclub und Angehörigentreff: 
    Mittwoch, 19. Mai 2021  

Die Angehörigengruppe findet virtuell statt. Die Einwahl ist ab 18 Uhr möglich, Beginn ist um 18:30 Uhr.

Den Anmeldelink erhalten Sie auf Anfrage per >>Mail.


In eigener Sache

35 Jahre Alzheimer Gesellschaft München e.V.

Logo 35 Jahre AGM


Die Alzheimer Gesellschaft München e.V. wird heuer 35 Jahre alt. Bleiben Sie mit uns gespannt in welcher Form wir dieses Festjahr gemeinsam begehen können. Wir informieren Sie fortlaufend über den Newsletter und unsere Homepage zum aktuellen Stand.


Vortragsreihe 2021

Vortrag am Donnerstag, 29. Juli 2021, 18 - 20 Uhr
Teilnahme voraussichtlich NUR ONLINE !

"Ernährung bei Demenz"

Im Rahmen von demenziellen Erkrankungen können Störungen im Ess- und Trinkverhalten auftreten. Das kann (pflegende) Angehörige, vor allem in der häuslichen Pflege, unter Druck setzen. Die Sorge, dass sich die Gesundheit des Menschen mit Demenz durch Mangelernährung oder Flüssigkeitsmangel verschlechtert, ist dann groß. Die Fachärztin für Innere Medizin und Geriatrie informiert über den Zusammenhang zwischen demenziellen Erkrankungen und dem veränderten Ess- und Trinkverhalten. 

Referentin: Dr. Stefanie Martin, Leitende Ärztin Sektion Geriatrie, Krankenhaus Barmherzige Brüder München

Die Teilnahme ist dank finanzieller Unterstützung der Jacob und Marie Rothenfußer Gedächtnisstiftung kostenfrei. Spenden sind sehr willkommen!
Eine Anmeldung ist notwendig unter Tel. (089) 47 51 85 oder per >>Mail unter Angabe einer Rückruf-Telefonnummer.

Weitere Informationen und Termine finden Sie >>hier!


Türkçe danışmanlık hizmeti / Beratung jetzt auch in türkischer Sprache

Beratungsflyer in türkischer Sprache

Uzman elemanımız Semra Altınışık size demans ve yardım imkanları hakkında Türkçe danışma hizmeti sunmaktadır.

Danışmaya ihtiyaç duyduğunuz takdirde bizimle irtibata geçin.
Tel. (089) 97 89 30 95.

Unsere Mitarbeiterin, Semra Altınışık bietet Beratung zu Fragen rund um Demenz und zu Unterstützungsmöglichkeiten in türkischer Sprache an.

Vereinbaren Sie bei Bedarf einen Beratungstermin unter Tel. (089) 97 89 30 95 oder per >>Mail.


Postkartenbild Reisebegleiter nach Amerika!

Reisebegleiter in eine erlebnisreiche Welt?

Werden Sie DemenzhelferIn! Begleiten Sie Menschen mit einer Demenzerkrankung – zu Hause oder in unseren Gruppen.

Das lohnt sich – für Menschen mit Demenz und für SIE!

✓ Momente der tiefen Begegnung zwischen zwei Menschen

✓ neue, vielfältige Erlebnisse

✓ flexibel nach Ihren Vorstellungen

✓ fachliche Begleitung in einer engagierten und lebendigen Helfergemeinschaft

✓ 40-stündige Schulung mit Zertifizierung „Demenzhelfer*in nach §45a SGB XI“

✓ Aufwandsentschädigung

Bei Interesse wenden Sie sich an Alexandra Fertig unter
Tel. (089) 97 89 30 97 oder per >>Mail.


Unterstützen Sie unsere Arbeit!

Aufruf zur Spende

Nur durch Ihre finanzielle Hilfe war es bereits in der Vergangenheit möglich, dass wir Menschen mit Demenz und ihre Familien fachlich beraten und begleiten konnten. Die anhaltende Corona-Pandemie stellt uns nun vor inhaltliche, aber auch neue finanzielle Herausforderungen. Um möglichst vielen Menschen weiterhin Unterstützung anbieten zu können, bitten wir um Ihre Spende.
>>Spendenseite


Logo der Initiative transarente Zivilgesellschaft

Seit Dezember 2019 ist die Alzheimer Gesellschaft München e.V. der Initiative Transparente Zivilgesellschaft beigetreten. Wir wollen unsere Arbeit möglichst transparent machen und verpflichten uns, einheitliche >>Veröffentlichungsregeln für gemeinnützige Organisationen in Deutschland einzuhalten.


  

Informationen der
Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.
Selbsthilfe Demenz, Berlin

www.deutsche-alzheimer.de

Neues Informationsblatt "Berufstätigkeit und Ausstieg aus dem Beruf bei Demenz"


Was passiert eigentlich, wenn jemand jung an einer Demenz erkrankt und noch berufstätig ist? Muss man es dem Arbeitgeber mitteilen? Kann oder muss man sich krankschreiben lassen? Darf man trotz Diagnose weiterarbeiten? Und wie läuft es mit der Berentung?

Antworten zu all diesen Fragen gibt jetzt das neue Infoblatt der Deutschen Alzheimer Gesellschaft. 

Das 26. Infoblatt mit dem Titel "Berufstätigkeit und Ausstieg aus dem Beruf bei Demenz", wurde gemeinsam mit Jurist*innen erstellt und steht auf der >>Homepage der DAlzG zum Download bereit.


Demenz Partner-Webtraining

Logo Demenz Partner

Der Kompaktkurs Demenz der Initiative Demenz Partner ist nun auch als Webtraining verfügbar.
Es vermittelt allgemein Interessierten, aber auch speziellen Zielgruppen wie Angestellten im Personennahverkehr, im Einzelhandel oder in Banken Informationen über Demenzerkrankungen und Tipps zum Umgang und zur Kommunikation mit Menschen mit Demenz. 

Das Webtraining kann selbständig, zeit- und ortsunabhängig durchgeführt werden.  
Die Kurse sind auf der >>Internetseite der Initiative Demenz Partner, deren Träger die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) ist, zu finden.


Podcast-Tipp

In dieser Rubrik wollen wir Ihnen regelmäßig Podcasts vorstellen, die sich mit dem Thema Demenz befassen. 

Diesmal Hirn & Heinrich - der Wissenspodcast des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). 

Das Gehirn ist ein ungeheuer komplexes Organ, und entsprechend komplex sind auch Krankheiten wie Alzheimer und andere Formen von Demenz. Gemeinsames Merkmal dieser Erkrankungen ist, dass sie Nervenzellen schädigen und zerstören.
Am DZNE geht man diesem Problem mit modernsten Forschungsmethoden auf den Grund.
Aber wo steht die Forschung aktuell? Welche Krankheitsmechanismen und -Ursachen sind bekannt? Welche Hoffnung versprechen Medikamente, und was kann man heute schon tun, um Krankheitsrisiken zu senken oder um die Lebensqualität von Patienten und Angehörigen zu verbessern?

Diese Fragen stellt die Moderatorin und Journalistin Sabine Heinrich an international führende Wissenschaftler*innen jeden Monat neu im Wissenspodcast des DZNE.

Den Podcast finden Sie >>hier.


TV-Tipps

Aktuelle TV-Tipps rund um Demenz, Pflege und Alter finden Sie >>hier.


Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Alzheimer Gesellschaft München e.V.


Sie können den Newsletter unter folgendem Link abbestellen:

http://www.agm-online.de/newsletter.html?cmd=infomail

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

 


 Impressum:

Alzheimer Gesellschaft München e.V.
Josephsburgstraße 92
81673 München
Tel:  089 - 47 51 85
Fax: 089 - 4 70 29 79

www.agm-online.de

info@agm-online.de

Spendenkonto:
Stadtsparkasse Konto 68 193 101
BLZ 701 500 00
IBAN: DE22 7015 0000 0068 193101
BIC: SSKMDEMXXX

Spenden online einfach unter: www.agm-online.de/spende-online.html



 

Die Alzheimer Gesellschaft München e.V. ist Ansprechpartner für Menschen mit Demenz, deren Familien und soziales Umfeld sowie für Fachinstitutionen. Sie versteht sich als Vertretung der Selbsthilfe und führt eine anerkannte „Fachstelle für pflegende Angehörige“ im Netzwerk Pflege Bayern.

Der Verein ist Mitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz und im PARITÄTischen. Der Verein ist eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts München (VR 12013) und gem. Freistellungsbescheid vom 12.11.2019 als gemeinnützig tätig anerkannt.

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.