Migranten

Viele unserer ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger sind inzwischen in einem Alter, in dem auch Demenzerkrankungen auftreten. Sprachliche Verständigungsprobleme hindern sie häufig daran, sich an Facharztpraxen oder ausgewiesene Beratungsstellen zu wenden. Nur selten sind dort Fachkräfte anzutreffen, die Auskünfte in der jeweiligen Landessprache geben können.

In Zusammenarbeit mit den Migrationsdiensten der Arbeiterwohlfahrt gemeinnützige Betriebs-GmbH München wurden im Rahmen der Informationskampagne "Verstehen Sie Alzheimer?" interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Migrationsdiensten in einem Multiplikatorenseminar über das Thema Demenz informiert. Ein Arbeitskreis Migration und Demenz des Referats für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt beschäftigt sich darüber hinaus mit der Thematik.

Über die Internetseite von Alzheimer's Disease International können Adressen und muttersprachliche Informationen von über 100 nationalen Organisationen weltweit abgerufen werden. Die Alzheimer Gesellschaft Australien hat auf ihrer Internetseite bereits muttersprachliche  Informationen von über 30 Ländern weltweit zum download eingestellt (pdf-format).

Im deutschsprachigen Raum stellt das ZfP Südwürttemberg unter der Rubrik Netzwerk Demenz sowie die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg ebenfalls umfangreiches Informationsmaterial in mehreren Sprachen zum Download zur Verfügung.

Literatur und weitere Anregungen:

BAGSO (Die Bundesarbeitsgemeinsachft der Seniorenorganisationen) (Hrsg.)
Dokumentation des Workshops "Demenz und Migration" (2014)
zum Download auf der Internetseite der BAGSO

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Internetpräsenz: Wegweiser-Demenz >> Demenz und Migration

Demenz-Service-Zentrum für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte
(Broschüren und Informationen)

Kuratorium Deutsche Altershilfe (Hrsg.)
Migration und Demenz - Vergessen in der zweiten Heimat
Pro Alter 2/2007, 4,80 EUR
www.kda.de
(Beschreibung einiger Projekte zum Thema Demenz und Migration in NRW)

Demenz - Diagnostik und Versorgung bei türkischen Migranten in Deutschland
Tagungsband vom Kongress der Ingenium-Stiftung Ingolstadt im Januar 2008
Nähere Informationen und download unter: www.ingenium-stiftung.de

Letzte Änderung: 26.02.2016